Unser Projekt 2022

Bewohner der Arche Ravensburg (oben + unten)
Die Arche zu Gast in der Streamerei Ravensburg
Dachsanierung des Arche-Hauses...
…in der Eisenbahnstraße in Ravensburg

Lebensgemeinschaften für Menschen mit und ohne Behinderungen

Die Arche-Gemeinschaft in Ravensburg ist eine von mehr als 150 Arche-Gemeinschaften weltweit. Sieben davon gibt es gegenwärtig in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bereits seit 24 Jahren finden Menschen mit und ohne Behinderungen in der Arche Ravensburg ein gemeinsames Zuhause. Sie können dort ihre Gaben frei entfalten und miteinander teilen – unabhängig von Herkunft, Religion oder Behinderungen. Die Archen sind Leuchtturmprojekte gelebter Inklusion, denn sie ermöglichen ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen.

 

Fehlende öffentliche Mittel für Dachsanierung

Ein Wohn- und Gemeinschaftshaus der Arche Ravensburg musste 2021 dringend saniert werden. Das Dach des Altbaus in der Eisenbahnstraße war undicht geworden. Im Zuge der Erneuerung konnte das Gebäude auch besser isoliert werden. Zudem wurde das 3. OG ausgebaut, um zusätzlichen Wohnraum für eine neue, inklusive WG zu schaffen.

Leider lässt sich das Bauvorhaben nicht kostendeckend aus öffentlichen Mitteln finanzieren. Ein Großteil der insgesamt über 700.000 Euro bzw. Schweizer Franken Umbaukosten muss aus Kredit-Aufnahme und Eigenmitteln aufgebracht werden. Mindestens 50.000 € / CHF wollen wir dafür im Rahmen der Aktion „Gemeinsam unter einem Dach“ erwandern. Unterstützen Sie uns dabei, die Arche abzudichten und zu einem guten Zuhause für mehr Menschen zu machen.

 

Jeder Kilometer zählt

Das gemeinschaftliche Zusammenleben in der Arche Ravensburg verdient unseren vollen Einsatz. Deshalb schnüren Arche-Bewohner/-innen und -Unterstützer/-innen miteinander ihre Wanderstiefel – egal ob alt oder jung, mit oder ohne Behinderungen. Gemeinsam wollen wir in 8 Tagen die Wegstrecke vom schweizerischen Dornach bei Basel bis nach Ravensburg zurücklegen. Alle Teilnehmenden werben um Spenden für jeden von ihnen gewanderten Kilometer.

 

Zeichen setzen für gelebte Inklusion

Zugleich wollen wir mit „Die Arche wandert“ öffentlichkeitswirksam Zeichen für gelebte Inklusion und Barrierefreiheit setzen. So wie bei den bisherigen Arche-Wanderungen soll es unterwegs wieder bunte Veranstaltungen und Begegnungen geben. 2022 findet die Aktion nun bereits zum fünften Mal statt. Sie steht für ein selbstverständliches Miteinander, Zusammenhalt und Solidarität.

 

Die Arche wandert 165 km

Die Wandertour über eine Gesamtdistanz von rund 165 Kilometern startet am 18. Juni 2022 auf Schweizer Boden in der Arche Im Nauen. Von dort geht es über Basel, den Hochrhein entlang, am Rheinfall vorbei bis zum Bodensee, den wir von Konstanz nach Friedrichshafen ganz Arche-like per Schiff überqueren. Ziel der letzten Wander-Etappe ist schließlich die Arche Ravensburg, wo wir am 25. Juni ein großes, öffentliches Abschlussfest planen.

 

Infos in leichter Sprache

 

Online-Spendenformular

Vielen Dank an unsere Sponsoren und Kooperationspartner!