6. Etappe: Immenstadt im Allgäu - Wertach, 21 km

Bericht zum 21. Juli 2017 von Vanessa

Servus an die vielen treuen Leserinnen und Leser unseres Blogs,

am heutigen Freitag ging es für unsere Wandertruppe von Immenstadt nach Wertach im Oberallgäu. Mit nur fünfzehn Teilnehmenden machten wir uns in etwas kleinerer, aber dennoch feiner Besetzung von unserem Nachtquartier im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Immenstadt aus auf den Weg. Zuvor hielten wir noch eine kurze Andacht im wunderschönen Kirchenraum der Erlöserkirche.

Zum gemeinsamen Aufbruch stießen Ben-David und Barbara am Morgen aus der Arche in Landsberg zu uns. Auf dem ersten Teilstück des Tages wanderten wir von Immenstadt nach Kranzegg. Unterwegs konnten einige aus unserer Gruppe der Verlockung nicht widerstehen, vor dem großen Werbeplakat eines Allgäuer Bierherstellers zu posieren und zu tanzen, allen voran Oskar, einer unserer Wanderhunde, mit seinem Herrchen. Unsere Bemühungen um ein Sponsoring oder zumindest ein kühles Erfrischungsgetränk blieben hier aber leider erfolglos.

Nach guten neun, recht flott gewanderten Kilometern haben wir dann in Kranzegg an einem schattigen Plätzchen mit schönem Ausblick unsere alltägliche "Futterpause" abgehalten – mhm, so frisch gestärkt ließ es sich die restlichen zwölf Kilometer doch gleich viel besser laufen.

Nach reichlich Allgäuer Idylle – man denke etwa an die vielen braunen Bergkühe, denen wir begegneten – sind wir heute bereits am frühen Nachmittag in Wertach eingetroffen, wo wir uns im Gemeindesaal der Katholischen Gemeinde St. Ulrich einquartieren durften. Im zwei Kilometer entfernten Familienhotel Kolping-Allgäuhaus erwartete uns schließlich noch ein leckeres Abendessen sowie ein spontanes Treffen mit dem sympathischen Behindertenbeauftragten des Landkreises, Günther Stangel, der uns am nächsten Tag nur zu gerne in seinem Sportrollstuhl auf der nächsten Etappe begleiten wollte, es aber terminlich leider nicht einrichten kann.

Das Highlight zum Abschluss des Tages war dann noch die großzügige Einladung des Kolpinghauses in den hauseigenen Wellnessbereich, die wir mit Begeisterung annahmen, um unsere Füße nach fast einer Woche wandern mit Entspannung zu belohnen und unseren ganzen Körper mit reichlich Wasser.

So, nun genug für heute, bis bald!

Vielen Dank an unsere Sponsoren/-innen!